top of page

Gesundheit - Hitzschlag beim Hund

Zum Hitzschlag komm es, wenn dein Hund hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Gerade im Sommer ist die Gefahr sehr hoch. Viele Hundebesitzer unterschätzen die Gefahr von Hitze und der Sonne. Aus diesem Grund steigt die Zahl der Hitzschlag Opfer unter den Hunden jedes Jahr.


Wir zeigen dir wie du reagieren muss wenn dein Hund betroffen ist und wie du dem ganzen Vorbeugen kannst.

Was genau ist ein Hitzschlag?

Von einem Hitzschlag spricht man, wenn ein Hund sehr hohen Temperaturen ausgesetzt ist und die überschüssige Wärme nicht schnell genug abgeben kann. Das Hitzschlag Risiko steigt bei hoher Luftfeuchtigkeit denn diese erschwert dem Hund die Wärmeabgabe. Bei einem Hitzschlag steigt die Körpertemperatur des Hundes auf über 40° Celsius und der Hund trocknet aus. Hierheraus entwickeln sich Hirnödeme.


Kreislaufbeschwerden bekommt dein Hund bereits ab 40° Celsius Körpertemperatur. Ab 42° - 43° Celsius besteht akute Lebensgefahr.

Ein Hund kann nicht wie wir Menschen über die Haut und schwitzen die Temperatur regeln. Hunde haben nicht nur eine teilweise dickes und dichtes Fell sondern sie können auch nur über die wenigen Schweißdrüsen an den Pfoten schwitzen. Das kann man besonders gut im Sommer sehen wenn dein Hund feuchte Pfoten Abdrücke hinterlässt. Zur Regulation der Temperatur hecheln Hunde mit offenem Fang und lang heraushängender Zunge. Sie atmen schnell und flach bis zu 100 mal schneller wie bei normaler Atmung. Durch den Wasser Verlust über die Atemluft, können unsere Fellnasen hier Wärme abgeben.

 

Einen Hitzschlag erkennen.


Die ersten Anzeichen die dein Hund zeigt bei einer Überhitzung sind folgende:

  • starkes Hecheln

  • Unruhe

  • langgestreckter Hals, weit heraushängende Zunge

  • Ihr Hund sucht nervös nach einer Möglichkeit, ins Kühle zu gelangen.


Sollte es deinem Hund nicht gelingt, sich abzukühlen, kommt es zu einem Hitzschlag mit diesen Symptomen:

  • schneller, flacher Atmung

  • Herzrasen

  • hochroten Schleimhäuten

  • Taumeln

  • evtl. Erbrechen, Durchfall

  • starkem Speichelfluss

  • evtl. Teilnahmslosigkeit

  • hoher Körpertemperatur über 40°C

Ein Hitzschlag führt schließlich zum völligen Kreislaufkollaps bzw. Schock mit diesen Symptomen:

  • blassen, trockenen, evtl. bläulichen Schleimhäuten

  • Krämpfen, Zittern

  • Bewusstlosigkeit, Koma

Ohne eine Behandlung führt ein Hitzschlag unweigerlich zu einem starken Hirnödem (Schwellung des Gehirns) und zum Tod auf Grund eines Herz- und Atemstillstandes.

Erste-Hilfe-Maßnahmen für deinen Hund


  1. Bring deinen Hund sofort ins Kühle. Am besten in die Wohnung auf kühle Fliesen.

Jetzt musst du darauf achten, ob deine Hund noch bei Bewusstsein ist oder nicht. Denn das entscheidet wie es jetzt weiter geht.



Ja, mein Hund ist bei Bewusstsein:

Nein, mein Hund ist NICHT bei Bewusstsein:


 

Vorbeugung und Vorsichtsmaßnahmen

Es ist immer gut wenn du deinen Hund vor Sonne und Hitze schützt. Wir haben hierzu ein eigenes Thema "Hund & Hitze - Unsere Tipps". Hier erfährst du alles wichtige rund um das Thema.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Würmer beim Hund

Comentários


bottom of page